Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Präventionsprojekt zum digitalen Dauerstress

Nicht nur Alkohol, Zigaretten und illegale Drogen bedrohen die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen. Seit einigen Jahren sehen sich viele auch einem digitalen Dauerstress gegenüber, ist doch das Smartphone ständiger Begleiter der sogenannten „Generation Z“.

 

„Wie kann ich meinem Kind den sinnvollen Umgang mit den neuen Medien lernen - und auch vorleben?“ Diese Frage stand im Zentrum des Informationsabends für die Eltern der Siebtklässler unserer Realschule, der von der AOK Burghausen ermöglicht wurde. „Die Eltern mit ins Boot zu holen, ist fester Bestandteil des Präventionsprojekts ‚Gemeinsam gegen die Sucht‘. Wir möchten ihnen helfen, Suchtverhalten bei ihren Kindern zu erkennen und darüber ins Gespräch zu kommen“, sagt Tobias Koy von der Rosenheimer Suchtberatungsstelle NEON, die das Projekt durchführt. „Gemeinsam mit Lehrerfortbildung und Workshops für die Schüler versuchen wir, die Jugendlichen rechtzeitig fit gegen die Sucht und das Umfeld sensibel für das Thema zu machen“, ergänzt Herr Sompek. Die Burghauser Geschäftsstellenleiterin der AOK, Ulrike Wittmann, erinnerte an hohe Zahlen bei den Alkohol- und Drogentoten, Klinikeinweisungen aufgrund Alkoholvergiftung und einer steigenden Zahl psychischer Erkrankungen. „Wir müssen unsere Kinder stark machen gegen die Sucht. Welchen besseren Platz gäbe es dafür, als die Schule?“, so Wittmann.
Und die Eltern, die den Vortrag besucht haben, waren sich am Ende einig: Wir müssen uns informieren und in der Familie rechtzeitig das Gespräch mit unseren Kindern zu ihrem Medienkonsum suchen.

Franz Holzner


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Fahrten
  • Projekte
  • Schulpastoral
  • SMV
  • Sportliches
  • Veranstaltungen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen