Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Fächerübergreifendes Projekt 2018

Ende Februar befassten sich unsere Neuntklässler im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts mit dem Thema Menschlichkeit.

Menschlichkeit war heuer das Thema, zu dem die Schüler der 9. Klassen ein Projekt erarbeiten mussten. Die Themen, die von den Lehrern vorgegeben wurden, waren auch in diesem Schuljahr so herausfordernd wie reizvoll. Die Schüler konnten zum Beispiel eine Präsentation über die Hilfsorganisation Oxfam erarbeiten, leider in der letzten Zeit eher in den Medien für etliche Skandale. Max Mannheimer, ein Holocaustüberlebender, der gerne an unserer Schule Gastvorträge hielt oder Oskar Schindler, bekannt aus Stephen Spielbergs Film "Schindlers Liste", konnten ebenfalls gewählt werden. Ebenso war für manche der Widerstand im Dritten Reich von Interesse oder die unglaubliche Geschichte eines Hotelmanagers in Ruanda, der während des Genozids in den 1990ern über tausend Menschen das Leben rettete. Der Sinn des Projekts liegt darin, gemeinsam in einer Gruppe eine Präsentation auszuarbeiten und einem größeren Auditorium vorzutragen. Dabei müssen Pläne entworfen, Tagebücher geführt und Informationsquellen selbständig gefunden werden. Für Schüler, die es gewöhnt sind, grundsätzlich Anweisungen des Lehrers zu befolgen, ist dies natürlich eine ganz neue Erfahrung. Es entstehen Probleme, mit denen man nie zuvor konfrontiert wurde und diese müssen im Team überwunden werden. Wenn nur einer aus einer vierköpfigen Gruppe seine zugeteilte Arbeit innerhalb eines straffen Zeitplans nicht erledigt, bringt das das Team in Schwierigkeiten. Ferner müssen krankheitsbedingte Ausfälle von Teamkameraden kompensiert werden, was Flexibilität fordert. Für die Schule ist die Projektwoche eine organisatorische Herausforderung, denn drei Tage müssen die Schüler in der Schule ihr Thema erarbeiten und dabei müssen die am Projekt beteiligten Lehrer ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zusätzlich muss auch kontrolliert und bewertet werden, ob und wie gut gearbeitet wird. Das ist äußerst schwierig, denn man möchte am Ende jeden gerecht bewerten und die Lehrkräfte wechseln in gewissen Sequenzen. Das erfordert ebenso eine Zusammenarbeit und gewissenhafte Absprache der betreuenden Pädagogen. Die Zeit für eine Projektarbeit ist allerdings gut investiert, denn es gibt kaum noch einen Wirtschaftszweig, der nicht auf eine funktionierende Teamarbeit setzt. Des Weiteren werden Fachkräfte gesucht, die in der Lage sind, Krisensituationen auch selbständig zu meistern. Alles in allem ist eine Projektarbeit eine wertvolle Ergänzung des normalen Schulalltags.

Reinhard Lachner

Erarbeitungsphase am 20., 21. und 22. Februar 2018

 

Präsentationsphase am 26. und 27. Februar 2018

 


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Berufsfindung
  • Exkursionen
  • Fahrten
  • Mathematik
  • MINT
  • Projekte
  • Schulpartnerschaft
  • Sportliches
  • Theateraufführungen
  • Veranstaltungen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen