Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Schüler gestalten Stelen

Das Motto „500 Jahre Luther und alles in Butter?“ dient als Leitthema eines beeindruckenden Projektes der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Burghausen.

Im Rahmen des diesjährigen Reformationsjubiläums werden von Frühjahr bis Herbst 2017, in Anlehnung an Luthers Thesen, 95 Holzstelen auf der Burghauser Burg ausgestellt. Verschiedene gesellschaftliche Gruppen aus Burghausen konnten sich, zum Andenken an die Reformation, ein Thema frei wählen und eine dieser Stelen gestalten. Die Dienstagsgruppe des offenen Ganztages der Maria-Ward-Realschule wählte das Thema „Luther und die Kinder“.
Martin Luther soll einmal gesagt haben: „Mit jedem Kind das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat“. Dieses Zitat diente als künstlerische Inspiration für die rund zehn Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Daneben wurde den Kindern aber ein hohes Maß an Freiheit zugestanden und so organisierten sich die Schülerinnen und Schüler Ende Januar 2017 weitestgehend selbständig. Die betreuende Lehrkraft stellte lediglich Acrylfarben und Pinsel bereit. Die Auswahl und Anordnung der von den Kindern gemalten Elemente blieb in deren Verantwortung.
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und so können die Kinder mit Stolz das entstandene Kunstwerk ihren Familien und Freunden auf der Burg präsentieren.

Michael Schweighofer

 

 

 

Stelen auf der Burg - wir sind stark vertreten
Mit Begeisterung und intensiver Auseinandersetzung haben sich mehrere Klassen bzw. Schülergruppen an dem von der evangelischen Kirche Burghausen initiierten Projekt „500 Jahre Luther - alles in Butter" beteiligt und kreative und vielfältige Stelen gestaltet.
Die Dienstags-Gruppe der Offenen Ganztagsbetreuung mit Herrn Schweighofer hatte sich dem Thema „Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat“ beschäftigt und dazu eine wunderbar bunte Stele bemalt, auf der die Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken zum genannten Luther-Zitat mit freudiger Kreativität zum Ausdruck bringen konnten.
Die Klasse 8 a mit Frau Pittner stellte Überlegungen an, welche Reformen heute wichtig sind bzw. auch auf unsere Zeit heute noch Auswirkungen haben. Dabei kamen die Schüler auf die Schulbildung, für die sich sowohl unserer Gründerin Maria Ward, als auch Martin Luther stark gemacht haben. In intensiver Beschäftigung fanden die Schüler Informationen und Texte, Alex Poti zeichnete beeindruckende Portraits der beiden wichtigen Personen und Torek Thiemann brannte in ausdauernder Konzentration unser Schullogo als Symbol in die Holzstele. Als Zeichen dafür, dass früher nur wenige, meist Jungen die Schule besuchen durften und erst nach und nach, vor allem dann nach Maria Ward auch Mädchen in die Schule gehen konnten, druckten die Schülerin und die Schüler der Klasse kleine Fußabdrücke auf die Stele.
Die Klasse 8 c hatte sich mit Frau Beck sehr persönlich und intensiv damit auseinandergesetzt, was ihnen am Herzen liegt. So war die Schülerin Selina so mutig, ihren Weg auf die Realschule, den sie mit viel Mut und Beharrlichkeit beschritten hat und jetzt geht, zu beschreiben und öffentlich zu machen. Mit schöner Schrift und fein gestalteten Symbolen ist es eine Stele geworden, die die Besucher auf der Burg persönlich berührt.
Mit den Ängsten und Nöten der Menschen zur Zeit des Mittelalters beschäftigte sich die Gruppe der evangelischen Schülerinnen und Schüler aus den 8. Klassen mit Frau Heinrich und gestalteten dazu mehrere Bilder, die dann auf der Stele befestigt wurden.
Zu vielen Aspekten aus dem Leben Luthers machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 d mit Herrn Dönges Gedanken und gestalteten kreative und aussagekräftige Bilder. So kommt die Vielfalt und Bedeutung Luthers auf einer Stele beeindruckend zum Ausdruck.
Mit dem Thema „Gegen den Hass“ beschäftigte sich die Klasse 10 b mit Frau Pittner und hörte dazu auch die Rede der Friedenspreisträgerin des deutschen Buchhandels Carolin Emcke. Durch Religionen und auch die Spaltung zwischen evangelischen und katholischen Christen kam Hass und Gewalt in die Welt. In der Stele drückten die Schülerinnen und Schüler die Hoffnung auf ein besseres, friedliches Miteinander auf der Welt aus. Die negativen Begriffe, die die hoffnungsvollen Worte zum Teil überlagern, sollen im Laufe des Jahres verwittern. Die Schülerinnen und Schüler hoffen, dass das Gute, der Friede stärker ist als der Hass. In ihrem selbstverfassten Text drückten sie ihr Bemühen und ihren Willen zum Frieden aus.
Seit Anfang April bis Ende Oktober sind die Stelen nun mit 89 weiteren Stelen auf der Burg zu bewundern und zu bedenken. Eine vielfältige, bemerkenswerte Ausstellung.

 

Stefanie Pittner

 


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Berufswahl
  • Fahrten
  • MINT
  • Projekte
  • Schulpastoral
  • Sportliches
  • Veranstaltungen
  • Wahlpflichtfächergruppen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen