Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Chor und Bläsergruppe in Wien

Diese beide Gruppen sind immer eine feste Bank, wenn es um die musikalische Bereicherung und Gestaltung von diversen Festivitäten der Schule geht: Das Blasorchester und der Chor unter Leitung der Lehrkräfte Oliver Lakota und Sabine Beck.

So war es nun endlich einmal an der Zeit, ein Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler zu sagen, die in ihrem musikalischen Engagement für und in ihrer Schule unermüdlich sind. 
Die Kulturstadt Wien war das Ziel der zweitätigen Reise. Am ersten Nachmittag stand ein ausgiebiger Spaziergang, begonnen bei der Hofburg bis hin zum Mozartdenkmal, auf dem Programm. Das Wetter war den jungen Musikerinnen und Musikern gut gesonnen und so nahm der Spaziergang durch die wunderbare Stadt ziemlich viel Zeit in Anspruch. Daher ging es anschließend sehr flott in die Unterkunft, da besonders die Damen genug Zeit haben wollten, um sich für das Abendhighlight vorzubereiten: Den Besuch der Zauberflöte in der Volksoper. Und die Vorbereitungen in den Zimmern sollten sich lohnen: Da gab es fesche Dirndl, festliche Abendkleider und bei den Herren die ein oder andere Fliege zu sehen. Respekt, meine Damen und Herren! So stand einem herrlichen Abend in der Oper nichts mehr im Wege. Und es sollte ein wahrer Genuss werden, besonders der Papageno hatte es den Schülerinnen und Schülern angetan. Aber auch die bekannte Arie der Königin der Nacht brachte so manchen Schüler zum Staunen. Nach drei Stunden Operngenuss machten sich dann aber die Mägen aller Beteiligten bemerkbar und es wurde noch eine Möglichkeit gefunden, nach dem Kunstgenuss auch den körperlichen Hunger zu stillen. Zufrieden mit einem sehr eindrucksvollen Tag kamen alle in der Unterkunft an.
Am nächsten Tag stand noch einmal ein ausgedehnter Spaziergang durch viele Winkel Wiens auf dem Programm, dabei war z. B. das Musikinstrumentenmuseum natürlich besonders für die Mitglieder des Blasorchesters von großem Interesse.
Nachmittags traten dann alle wieder die Heimreise Richtung Burghausen an – gut gelaunt und mit dem Wunsch, dass dies der Auftakt regelmäßiger Kulturreisen der beiden Gruppen gewesen sein sollte, die sich bei dieser Fahrt gut kennengelernt und so auch sehr schön gemischt hatten.

Sabine Beck

 


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Berufswahl
  • Fahrten
  • MINT
  • Projekte
  • Schulpastoral
  • Sportliches
  • Veranstaltungen
  • Wahlpflichtfächergruppen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen